Wettkampfergebnisse GTw – Chronik 2011

Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeisterschaften 2011

Am letzten Novemberwochenende trafen sich die besten Turnerinnen aus Rheinland-Pfalz zu den abschließenden Meisterschaften. In der Rundsporthalle in Alzey waren 340 Turnerinnen in 62 Mannschaften aus 32 Vereinen vertreten, um die letzten zu vergebenden Titel dieses Jahres auszuturnen.

Mit insgesamt drei Siegen war die CTG aus Koblenz der erfolgreichste Verein, gefolgt von der TSG Haßloch mit zwei Titeln. Je einmal als Sieger durften die Vereine TV Bodenheim, TV Lemberg, TV Erlenbach, VT Zweibrücken und Turnschule Weinheim die Wettkampfbühne verlassen.

Trotz einem Organisationsmarathon bezüglich der Gerätebeschaffung im Vorfeld der Meisterschaften waren die Wettkämpfe, die durch den Turngau Alzey und den TSV Gau-Odernheim vorbereitet  und mit Unterstützung der Eltern der Gaufördergruppen Alzey-Worms durchgeführt wurden, letztendlich eine gelungene Veranstaltung, die von allen nur gelobt wurde.

Bundesweit einmalig auch die Tatsache, dass bereits vor der offiziellen Siegerehrung der insgesamt fünf Durchgänge die Ergebnisse auf der RhTB-Homepage online gestellt waren.

Top-Leistungen gab es vor allem in den Wettkämpfen der Nachwuchsklasse AK 9 bis 11 und in den Kürwettkämpfen der KM 2 und der offenen Klasse der KM 3 zu bewundern. Nicht zu übersehen war, dass einige Vereine Turnerinnen in ihren Reihen hatten, die bereits Erfahrungen in Landes-, Regional- oder gar Bundesliga gesammelt haben und entsprechend hochwertige Übungen präsentieren konnten. Für die besonders am zweiten Tag zahlreichen Zuschauer wurde ein wahres Feuerwerk an Akrobatik und tänzerischer Gymnastik abgebrannt. Tsukahara-Sprünge am Tisch, Riesenfelgen, freie Felgen, Doppel- und Schraubensalti am Stufenbarren, freie Räder, freie Überschläge und Salti auf dem Schwebebalken und Schraubensalti vorwärts, rückwärts und spektakuläre Akrobatikkombinationen am Boden sorgten für Kurzweil und wohlverdienten Applaus.

Erfolge aus Rheinhessen-Sicht gab es durch den TV Bodenheim, der in der PB-Nachwuchsklasse AK 9-11 knapp vor Haßloch den RLP-Meistertitel erturnen konnte. In der AK 6-8 schafften es die Bodenheimerinnen auf einen guten dritten Platz. Ebenfalls auf Platz drei landeten die Turnerinnen der TSVgg Stadecken-Elsheim in der höchsten Kürklasse, der KM2 hinter Haßloch und Braubach. Einen Vizemeistertitel holte der SC Hahnheim in der KM3 der AK 17 + jünger hinter dem TV Erlenbach. In der AK 14 + jünger belegte der TV Bodenheim Platz zwei hinter dem VT Zweibrücken. In der jüngsten Kürklasse AK 12 + jünger gab es einen weiteren RLP-Titel für Rheinhessen durch die Turnschule Weinheim. Bei den Turnerinnen der Pflichtklasse gab es zwei Bronzeplätze für den RhTB durch den SC Hahnheim in der offenen Klasse und den TSV Gau-Odernheim bei den jüngsten PA Turnerinnen in der AK 12 + jünger.

Als beste Einzelturnerinnen der verschiedenen Wettkampfklassen erwiesen sich  Ann-Sophie Keszler (TV Bodenheim) in der Nachwuchsklasse PB mit 67,75 Punkten, in der Kürklasse KM2 Sina Klein (TV Braubach) mit 55,25 Punkten, in der KM3 Alexandra Klehr (TSG Haßloch) mit 53,00 Punkten und in der Pflichtklasse PA Marie-Christin Heyer (CTG) mit 69,80 Punkten.

 

3.PLATZ: Wettkampf: Pa_99_u_j_  Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeister 2011
Alina Vincenz,Leonie Göttert, Lena Lukas, Julia Holzheimer, Katharina Bürcky

in den Rheinland-Pfalz Mannschaftsmeisterschaften weiblich belegte der TSV Gau Odernheim einen 3. Platz und 2 mal den 4. Platz.

 

 

Rheinhessen-Meisterschaften Turnerinnen 2011

Mammutprogramm an zwei Tagen

23 Vereine, 60 Mannschaften, 350 Turnerinnen, 1400 Übungen in 13 Wettkämpfen – das sind die stolzen Zahlen der diesjährigen Rheinhessen-Mannschafts-Meisterschaften der Turnerinnen am 30. Oktober und 1. November beim 150-jährigen Mombacher TV.

Mit drei  Titeln war der TSV Gau-Odernheim der erfolgreichste Verein, gefolgt vom TV Bodenheim und der TSVgg Stadecken-Elsheim mit je zwei Titeln. Je ein Mal auf dem obersten Treppchen stehen durften die Turnerinnen des SC Hahnheim, der Turnschule Weinheim, der TG Osthofen, des TV Heidesheim, des TV Weisenau und des TV Dexheim.

Am Sonntag waren zuerst die rund 70 Pflichtturnerinnen der Nachwuchsklassen Jahrgang 2001 + jünger sowie 2003 + jünger am Start. Für diese Turnerinnen waren die RhTB-Meisterschaften der Saisonhöhepunkt, da diese Wettkämpfe auf RhTB-Ebene enden. Nichtsdestoweniger zeigten die Kleinen recht ansprechende Leistungen. Bei den 10-Jährigen erwies sich Noemi Hentschel (Weisenau) als beste Einzelturnerin, bei den 8-Jährigen war Laura Fuchs (Dexheim) fleißigste Punktesammlerin.

Am Sonntag-Nachmittag waren die älteren Pflichtturnerinnen dran. Hier brachten Carina Woll (Osthofen, WK 8), Carolin Eschenfelder (Westhofen, WK 9) und Lena Lukas (Gau-Odernheim, WK 10) die meisten Punkte in die Mannschaftswertung ein. Die 107 Turnerinnen brauchten aber auch knapp fünf Stunden, bis die letzte Übung geturnt, bewertet und in der EDV verarbeitet war. Somit war es für alle Beteiligten ein langer, stressiger Wettkampftag.

Am 1. November gingen die Meisterschaften nach einem Tag Pause in diesmal angenehm ruhiger Atmosphäre mit den 26 Nachwuchsturnerinnen der P-B-Klassen und den 24 Kür-Nachwuchsturnerinnen weiter. Hier waren die Turnerinnen des TV Bodenheim, die z.T. in der Turntalentschule des Rheinhessischen Turnerbundes in Bodenheim gefördert werden,  nicht zu toppen. Mit Ann-Sophie Keszler und Celina Berg (P-B) und Lucienne Mutschler (KM 4) stellten sie auch die besten Einzelturnerinnen, während in der Kür-Nachwuchsklasse KM 3 Annika von der Heydt (Turnschule Weinheim) sich den Kampfrichterinnen am besten präsentierte. Auf die Minute genau konnte diesmal der Zeitplan eingehalten werden.

Am Nachmittag gingen die älteren Kürturnerinnen an die vier Geräte. Bei den Jüngsten des Jahrgangs 97 + jünger in der KM 3 war Jane Kissinger als beste Einzelturnerin maßgeblich mit am Sieg des TSV Gau-Odernheim beteiligt, ebenso wie Jasmin Wolf in der KM 3 der Altersklasse 17 Jahre + jünger für den SC Hahnheim. In der offenen Klasse profitierte die neunzehnjährige Lisa Strauß von der Turnschule Weinheim von einigen Missgeschicken der anderen Turnerinnen (auch aus den eigenen Reihen) und erturnte so das beste Einzelergebnis dieser Wettkampfklasse.

In der höchsten Kürklasse, dem Wettkampf KM 2, bestachen die Turnerinnen der RhTB-Fördergruppe mit hohen Schwierigkeiten wie z.B. Tsukahara am Sprung, Schraubensalti und Saltokombinationen am Boden sowie Flick-Flack oder Salto auf dem nur 10 cm schmalen Schwebebalken. Mit den besten Wertungen an drei von vier Geräten war Franziska Dörr die Top-Scorerin des Wettkampfes und Hauptpunktelieferantin zumTitel für die TSVgg Stadecken-Elsheim. Mit diesen Leistungen werden die Turnerinnen beim Bundespokal am 19. November in Kamen hoffentlich ein Wörtchen mitzureden haben. Die jeweils besten zwei Mannschaften der KM- und der offenen Klasse sowie die je drei  besten Mannschaften der P-B und P-A haben sich für die RLP-Meisterschaften am 26./27. November in Alzey qualifiziert.

Dank der guten Arbeit der KampfrichterInnen konnte der 2. Durchgang 30 Minuten früher beendet werden als geplant.

Wettkampf am Sonntag den 30.10.2011:

Wettkampfergebnisse vom Sonntag den 30.10. als PDF Datei: Ergebnisse-RhTB-GTM-w-2011-P-A-NEU

 

1.PLATZ: Wettkampf: Pa_99_u_j_  Rheinhessen-Mannschaftsmeister 2011
Katharina Bürcky, Leonie Göttert, Lena Lukas, Julia Holzheimer, Alina Vincenz.
—-
3.Platz Wettkampf: Pa_offen Rheinhessen-Mannschaftsmeister 2011
Anna Breivogel, Lena Eßkuchen, Ina Hottum, Melanie Reitz, Valeria Kirsch, Stefanie Klemm, Sophia Gehm.
___
Wettkampf am Sonntag den 1.11.2011:
Wettkampfergebnisse vom Dienstag den 1.11.2011 als PDF Dateien:
Ergebnisse-RhTB-GTM-w-2011-P-B
Ergebnisse-RhTB-GTM-w-2011-KM3u4
Ergebnisse-RhTB-GTM-w-2011-KM2u3
GTMw_KM3_offen
Anna Müller, Katrin Hagmaier, Kristina Schröder, Lena Deichmann, Victoria Lauth, es fehlt Sophia Janzen
1. Platz: GTMw_KM3_1997 und jünger
Jane Kissinger, Alina Schloo, Katharina Scheffel, Denise Hanf, Carina Hartmann
GTMw_Pb 2003-2005
Leya Tiegs, Nele Elstner, Giulia Wieruch, Emilia Dreyer

 

Gau Mannschaftsmeisterschaften 2011

10.-11. September 2011 in Gau Odernheim

1. Platz PA 1999 und jünger

Alina Vincenz, Julia Holzheimer, Lena Lukas, Leonie Göttert, Katharina Bürcky

1. Platz PA offen

Sophia Gehm, Stefanie Klemm, Valeria Kirsch, Melanie Reitz, Ina Hottum, Lena Eßkuchen, Anna Breivogel

1. Platz Kitufest 2005 und jünger

Jana Lorenz,  Suthita Karpenstein, Nele Bender

1. Platz KM3 offen

Victoria Lauth, Sophia Janzen, Kristina Schröder, Katrin Hegmeier, Anna Müller, Lena Deichmann

1. Platz KM3 97 und jünger

Jane Kissinger, Alina Schloo, Katharina Scheffel, Carina Hartmann, Denise Hanf

Bild folgt von

PA2003 und jünger

Elisabeth Marx, Anna Kaltwasser, Elena Balzhäußer, Marlen Balzhäuser